Ein Spaziergang durch das alte Železniki


Das Selška Tal war einst die Heimat der Eisenverarbeitung, die die Städte und Dörfer entlang des Flusses Selška Sora kennzeichnete. Schon 1340 begannen sich Železniki als das Eisenzentrum des Tales zu entwickeln. Große Eisenerzreserven in den umliegenden Bergen, reiche Holzvorräte und der Fluss Selška Sora als Treibkraft ermöglichten die Eisenverhüttung. Die Eisenindustrie gab der Stadt bis 1902 den nötigen Aufschwung, als sie dann, vor allem wegen der mangelnden Wettbewerbsfähigkeit, zusammenbrach. Heute erinnern die großen ein- oder zweigeschossigen Häuser mit Gitterfenstern, schmiedeeisernen Rollläden und Schieferdächern an das ehemalige Leben der Stadt.


Ein Spaziergang durch den alten Teil von Železniki führt durch die Siedlungen Racovnik, Trnje und "Na Plavžu", dem ehemaligen Marktgebiet, das das interessante und reiche Erbe der Eisenschmiedekunst der Stadt zeigt. Es führt vorbei an Häusern, wo berühmte Einheimische geboren wurden oder gelebt haben, an Kirchen und Bergwerksgruben. Prächtig ist das Jeglič Haus (Jegličeva hiša), Interessant der Garten von Eger (Egrov vrt), wo einst eine Holzvilla mit Bad und Brunnen stand. 'Plnada' ist das älteste Haus aus dem 13. Jahrhundert und wurde nach Hammerwerksarbeitern aus Palmanova benannt. Andere außergewöhnliche Häuser, die Zeugen des reichen architektonischen Erbes von Železniki sind, sind Špendalova hiša, Bargeljnova hiša und Plavčeva hiša. Das größte Merkmal von Železniki ist zweifelsohne der erhaltene Hochofen zum Schmelzen von Eisenerz, der in Europa einzigartig und ein geschütztes technisches Denkmal ist.


Der Spaziergang durch den alten Teil von Železniki endet (oder könnte hier auch beginnen) am Hochofen. In unmittelbarer Nähe befindet sich das "Plavčeva hiša", die das Museum Železniki beherbergt, wo Sie mehr über die Eisenhüttengeschichte der Stadt erfahren können. Innerhalb des Museums gibt es auch ein Tourismusbüro, wo Sie eine reiche Sammlung an Meisterwerke von geklöppelten Spitzen und auch Souvenirs kaufen können – Klöppelspitzen aus Železniki und das Honigbrot aus Dražgoše (Dražgoški kruhki).

Kulinarisches Angebot in der Nähe:

  • Gasthaus Pr' Birt
  • Gaststätte Macesen
  • Gasthaus Trnje
  • Gasthaus Pri Slavcu
  • Restaurant Lušina